Besonders | Biologisch


Erfahren Sie, was uns von der herkömmlichen Zahnmedizin unterscheidet. 

 

Ozon-Technologie

Der Sauerstoff mit vielen Vorteilen

Choukroun A-PRF

Für schnellere Wundheilung

Guided Biofilm

Zahnreinigung & Prophylaxe

Parodontitis

Ursachen erkennen & beseitigen

OZON – DER SUPERSAUERSTOFF MIT VIELEN VORTEILEN

 

Ozontechnologie in der biologischen Zahnheilkunde

Keime in der Mundhöhle gehören zu den Hauptursachen für Erkrankungen von Zahn, Zahnfleisch und Mundschleimhaut. In der herkömmlichen Zahnmedizin werden solche Bakterien, Viren und Pilze üblicherweise mithilfe von Antibiotika abgetötet. Mit all den unerwünschten Nebenwirkungen auf den Darm und das Immunsystem. In der biologischen Zahnmedizin gehen wir andere Wege – mittels Ozontherapie.


Keime natürlich abtöten

Ozon besteht aus drei Sauerstoffmolekülen und ist die aktive, energiereiche Version von Sauerstoff. Mikrobielle Erreger lassen sich damit gezielt und einfach ausschalten – völlig ohne Nebenwirkungen. Medizinisches Ozon desinfiziert, wirkt blutstillend und beschleunigt den Heilungsprozess nach chirurgischen Eingriffen, wie z. B. Implantationen, Knochenaufbauten oder NICO-Entfernungen. Darüber hinaus setzen wir Ozon zur Therapie von oberflächlicher bzw. Restkaries, Parodontitis, Überempfindlichkeit der Zähne, bei Aphten, Herpes und Pilzerkrankungen ein.


Immer auf dem neuesten Stand

Ozon wird erst seit Kurzem erfolgreich in der Zahnmedizin eingesetzt. Darum freuen wir uns, dass wir Ihnen im D-TOX Zahnzentrum für biologische Zahnmedizin diese innovative Leistung bereits anbieten können. Zum Wohle unserer Patienten haben wir uns frühzeitig dafür entschieden!

Choukroun A-PRF 

EIGENBLUT-THERAPIE FÜR SCHNELLERE WUNDHEILUNG


Geringeres Infektionsrisiko. Weniger Schmerzen.

Eine größere Wunde im Mund ist zahlreichen Belastungen ausgesetzt. Darum gilt: Je schneller die Wundheilung abgeschlossen ist, desto geringer ist das Risiko von Schmerzen oder einer Infektion. Mit dem Einsatz der Choukroun A-PRF™-Methode unterstützen wir deshalb die Wundheilung auf höchst fortschrittliche und effiziente Weise.


Wir bringen Ihre Wund- und Knochenheilung auf Trab

Dazu entnehmen wir Patienten eine kleine Menge Blut, um daraus eine Membran aus körpereigenem Gewebe herzustellen. Diese Biomembran besteht zu 100 % aus Eigenblut und ist deshalb bestens verträglich. Sie enthält neben wertvollen Proteinen besonders viele weiße Blutkörperchen (Thrombozyten), die für den Wundheilungsprozess von entscheidender Bedeutung sind. Das PRF im Namen steht somit für „Platelet Rich Fibrin“, was so viel bedeutet wie Thrombozyten reiches Fibrin. Wobei Fibrin der aktivierte, vernetzte „Klebstoff“ der Blutgerinnung ist.

Der Effekt: Wunden heilen schneller und auch der Aufbau von Knochen und Weichgewebe kann dadurch beschleunigt werden.

Guided Biofilm Therapie 

DIE NEUE ART DER PROFESSIONELLEN ZAHNREINIGUNG


Im D-TOX Zahnzentrum für Biologische Zahnheilkunde in Rosenheim bieten wir unseren Patienten jetzt eine neue Form der professionellen Zahnreinigung und Prophylaxe an: die Guided Biofilm-Therapie.

 

Kein Biofilm = Keine Karies

Biofilm verursacht Karies, Zahnfleischentzündungen, Parodontitis und unschönen Zahnfleischrückgang sowie Entzündungen rund um Implantate. Parodontitis kann sogar das Risiko für systemische Erkrankungen erhöhen, zum Beispiel für kardiovaskuläre Erkrankungen, Impotenz, Fehlgeburten, Arthritis und Diabetes.

Für bessere orale und systemische Gesundheit

Mit guter Mundhygiene, in Verbindung mit regelmäßiger professioneller Zahnreinigung (PZR) im D-TOX Zahnzentrum, halten Sie Ihren Biofilm unter Kontrolle. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie unsere professionelle Zahnreinigung!


 
Die Guided Biofilm-Therapie – in acht Schritten

01  DIAGNOSE

Vor einer professionellen steht immer Ihr individueller Befund. Gesunde Zähne, Karies, Zahnfleischbluten, Parodontitis, Entzündungen in der Mundhöhle, Probleme rund ums Implantat? Eine sorgfältige Diagnose ist die beste Grundlage für eine maßgeschneiderte Prophylaxe!

02 ANFÄRBEN

Biofilm ist nicht immer mit bloßem Auge sichtbar. Wir könnten Ihnen also viel erzählen. Besser finden wir es aber, wenn Sie selbst sehen, wo sich die Problemzonen in Ihrer Mundhöhle verstecken. Dazu färben wir den sogenannten Biofilm aus schädlichen Bakterien ein und machen ihn für Sie – und für uns – sichtbar. Denn die Farbe steuert die besonders gründliche Entfernung des Biofilms und verbessert das Reinigungsergebnis.

03 AIRFLOW®

In der Guided Biofilm-Therapie setzen wir auf moderne Technologien, die weitaus schonender und effizienter sind, als die üblichen rotierenden Geräte und Handinstrumente. So entfernen wir mit AIRFLOW® den freiliegenden Biofilm vom Zahnschmelz, bis keine Verfärbungen mehr zu sehen sind. AIRFLOW® bietet durch erwärmtes Wasser auch empfindlichen Zähnen maximalen Komfort  – und reinigt und poliert in einem Schritt.

04 PERIOFLOW®

Mit der Perioflow-Technologie gelangen wir in Zahnfleischtaschen bis zu 9 mm Tiefe. An den tiefenmarkierten Düsen können wir genau erkennen, wie weit wir vordringen müssen, um selbst tiefgelegenen Biofilm sanft, aber hoch wirkungsvoll zu entfernen. Ohne Geschabe und Gekratze!

05 PIEZON®

Die Piezon-Technologie nutzt Ultraschall und akustische Strömungen für eine gründliche und minimalinvasive Entfernung von Zahnstein, Biofilm und sonstigem mineralisiertem Belag. Wir setzen Sie bei besonders tiefen Zahnfleischtaschen ein.

06 KONTROLLE

Nach der sorgsamen Entfernung des Biofilms kontrollieren wir, ob Zahnstein und Beläge vollständig entfernt wurden. Zudem können wir jetzt sehr gut erkennen, ob Ihre Zähne z. B. in den Zahnzwischenräumen Karies aufweisen. Wenn das kein Grund zum Lächeln ist.

07 MOTIVATION

Im Rahmen der Guided Biofilm-Therapie zeigen wir Ihnen immer wieder gerne, wie die beste Zahnpflege für Sie aussieht. Und wir lieben es, Sie zu motivieren, damit auch die Mundhygiene zu Hause klappt. Denn unser Ziel lautet: ein schönes, gesundes und funktionelles Gebiss – ein Leben lang!

08 NEUER RECALL TERMIN

Den nächsten Termin planen wir individuell – je nach Ihrem persönlichen Bedarf und Risiko. Das kann variieren zwischen drei und sechs Monaten. Oder auch kürzer. Das entscheiden wir gemeinsam mit Ihnen. Und selbstverständlich erinnern wir Sie, wenn es so weit ist, an Ihren Termin!

 

Ihre Vorteile der Guided Biofilm-Therapie auf einen Blick:

  Kein Biofilm = Keine Karies
  Optimaler Schutz vor Karies und Zahnfleischerkrankungen
  Langfristiger Erhalt von natürlichen Zähnen und Implantaten
  Minimalinvasives Verfahren für maximalen Komfort
  GBT schont das Weichgewebe

Am besten Sie vereinbaren gleich einen Termin unter Telefon +49 (0)8031 796 727-0. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Ganzheitliche Prophylaxe

Wir versuchen, nicht erst zu behandeln, wenn "das Kind schon in den Brunnen gefallen ist", sondern wünschen Ihnen, dass es erst gar nicht dazu kommt.

Um Erkrankungen im Kausystem möglichst effektiv vorbeugen zu können, legen wir in unserer Praxis neben den klassischen Prophylaxemaßnahmen im Zahnbereich – wie z. B. individuelle Mundhygieneberatung oder professionelle Zahnreinigung – großen Wert auf eine ganzheitliche Sichtweise der Vorsorgemaßnahmen. Wir analysieren präzise die Ursachen für potenzielle Gesundheitsrisiken und klären Sie sorgfältig darüber auf.

Mit Ihrer Mithilfe können wir dann entsprechende Gegenmaßnahmen ergreifen.

 

Die häufigsten Risikofaktoren sind:

  Giftstoffbelastungen (z. B. Rauchen)
  Schwermetallbelastungen (z. B. Amalgam)
  Darmdysbiose und Pilzbelastungen
  Übersäuerung durch falsche Ernährung
  Stressbelastungen
  Bewegungsmangel
  Störfeldbelastungen

All diese Faktoren führen zu einer Störung der Grundregulation des Körpers und machen Sie krank! Die Folgeerscheinungen werden dann an den Zähnen sichtbar. Um diese Belastungen erkennen und behandeln zu können, arbeiten wir eng mit Ärzten, Heilpraktikern und anderen Therapeuten zusammen.

Schritt für Schritt zu mehr Gesundheit!

Ganzheitliche Parodontitisbehandlung

Eine Parodontitis (= entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates) entsteht durch ein Zusammenwirken mehrerer Ursachen. Viele Menschen putzen niemals Zähne, bekommen aber trotzdem keine Parodontitis. Genauso gibt es zahlreiche Menschen mit einer perfekten Mundhygiene, die unter Parodontitis leiden. Dies bedeutet, dass schlechte Mundhygiene nur ein Mitverursacher der Parodontitis sein kann.


Eine Frage des Milieus

Entscheidend für die Entstehung einer Parodontitis ist das Milieu in der Mundhöhle, also die Lebensbedingungen für die verschiedenen Keime im Mund. Es gibt gesunde und nützliche Keime, und es gibt krank machende, schädliche Keime. Jeder Keim bevorzugt andere Lebensbedingungen, und das Milieu entscheidet, welche Keime sich vermehren können und welche nicht.


Ursachen erkennen und beseitigen

Mögliche Ursachen für eine krank machende Milieuveränderung sind eine körperliche Übersäuerung durch falsche Ernährung oder Lebensweise, Mundströme durch Zahnmetalle, eine Schwermetallbelastung, eine internistische Grunderkrankung oder ein ungelöster seelischer Konflikt. Entscheidend für eine dauerhafte und wirkungsvolle Parodontitisbehandlung ist es also, die Ursachen der Milieuveränderung zu erkennen – und gründlich zu beseitigen.

Nächste Seite