Ozonbehandlung

OZON – DER SUPERSAUERSTOFF MIT VIELEN VORTEILEN

Ozontechnologie in der biologischen Zahnheilkunde

Keime in der Mundhöhle gehören zu den Hauptursachen für Erkrankungen von Zahn, Zahnfleisch und Mundschleimhaut. In der herkömmlichen Zahnmedizin werden solche Bakterien, Viren und Pilze üblicherweise mithilfe von Antibiotika abgetötet. Mit all den unerwünschten Nebenwirkungen auf den Darm und das Immunsystem. In der biologischen Zahnmedizin gehen wir andere Wege – mittels Ozontherapie.

Keime natürlich abtöten

Ozon besteht aus drei Sauerstoffmolekülen und ist die aktive, energiereiche Version von Sauerstoff. Mikrobielle Erreger lassen sich damit gezielt und einfach ausschalten – völlig ohne Nebenwirkungen. Medizinisches Ozon desinfiziert, wirkt blutstillend und beschleunigt den Heilungsprozess nach chirurgischen Eingriffen, wie z. B. Implantationen, Knochenaufbauten oder NICO-Entfernungen. Darüber hinaus setzen wir Ozon zur Therapie von oberflächlicher bzw. Restkaries, Parodontitis, Überempfindlichkeit der Zähne, bei Aphten, Herpes und Pilzerkrankungen ein.

Immer auf dem neuesten Stand

Ozon wird erst seit Kurzem erfolgreich in der Zahnmedizin eingesetzt. Darum freuen wir uns, dass wir Ihnen im D-TOX Zahnzentrum für biologische Zahnmedizin diese innovative Leistung bereits anbieten können. Zum Wohle unserer Patienten haben wir uns frühzeitig dafür entschieden!

Impressum        Datenschutz